A A A

Sex und Alkohol bei Diabetes

(Hoffentlich) kein Tabuthema: Sex und Alkohol bei Diabetes

Ich habe „Pubertät“: Sex, Alkohol & Diabetes

Gesprächstabus sind tabu. Gerade die Themen, die Jugendliche bewegen, müssen aus der Sicht des Diabetes angesprochen werden. Sex und Alkohol gehören dazu, denn auch hier hat die Krankheit ihren Einfluss.

Die erste gute Nachricht ist: Richtig und in Maßen genossen, ist Alkohol auch für jugendliche Diabetiker kein Problem. Komasaufen dagegen ist noch gefährlicher als normal (wenn das überhaupt geht). Vor allem zwei Faktoren sollten bekannt sein:

Alkohol senkt den Blutzuckerspiegel und die Eigenwahrnehmung: Es kann zu einer Unterzuckerung kommen, deren Anzeichen man selber, benebelt durch den Alkohol, nicht merkt. Da Alkohol meist abends getrunken wird, lauert die Gefahr nachts. Wenn der Abend mal fröhlicher als vernünftig endete, können Familie und Freunde mit einem kurzen nächtlichen Blick ins Schlafzimmer Schlimmeres vermeiden helfen.

Alkohol schädigt die Nervenbahnen, genauso wie Diabetes. Regelmäßiger Alkoholkonsum ist für Diabetiker also eine Art Krankheits-Turbo. Folgeerkrankungen wie Nervenstörungen in den Füßen oder Potenzstörungen können deutlich schneller auftreten.

Es ist immens wichtig, dass jugendliche Patienten von Therapeuten und Familie offen an das Thema Alkohol herangeführt werden. Nicht jede Dummheit kann und soll vermieden werden, aber die möglichen Folgen müssen gemeinsam im Griff gehalten werden.

Potenzkiller Diabetes?

Die zweite gute Nachricht ist: Wird der Diabetes erkannt und behandelt, hat die Erkrankung bei Jugendlichen überhaupt keinen Einfluss auf das Sexualleben.

Allerdings fühlen sich manche Jugendliche durch das Spritzen unattraktiv. Hier sind wieder Familie, Freund und Therapeuten gefordert, das Selbstbewusstsein der jungen Diabetes-Betroffenen zu stärken. Junge Männer, die ihren Diabetes nicht ausreichend behandeln lassen, schweben allerdings auch in Punkto sexuelle Leistungsfähigkeit in Gefahr. Diabetes ist in Deutschland die häufigste Ursache für Impotenz, gerade in Verbindung mit Alkohol!