A A A

25.11.2012: Diabetesmobil in Marktredwitz

Fachärzte informieren kostenlos über Diabetes und messen Blutzucker

Diabetes ist die Volkskrankheit Nummer eins und wird häufig erst zu spät entdeckt. Am Sonntag, 25. November, macht das „Infomobil Diabetes und Bluthochdruck“ Station im KEC-Einkaufszentrum in Marktredwitz. Von 10 bis 16 Uhr können sich Interessierte und an Diabetes Erkrankte im Infomobil kostenlos beraten und ihren Blutzucker messen lassen.

Zunehmender Bewegungsmangel und eine immer ungesündere Ernährung sorgen dafür, dass chronische Krankheiten weiter zunehmen. Vorne mit dabei: Diabetes mellitus. Aktuell sind rund sieben Millionen Menschen in Deutschland an Diabetes erkrankt. 90 Prozent davon Typ-2-Diabetiker. Der früher oft als Alterszucker bezeichnete Diabetes trifft immer öfter auch Kinder und Jugendliche.

Lange unbemerkt

Typ-2-Diabetes entwickelt sich häufig schleichend und anfangs nicht spürbar. Laut Fachärzten wird diese Form der Krankheit oft erst viele Jahre nach Krankheitsbeginn nur zufällig entdeckt. Ein unentdeckter Diabetes kann schwere Schäden im Körper anrichten. Herzinfarkt, Schlaganfall, Erblindung, Nierenschäden oder die Amputation von Zehen, Füßen oder Beinen können die Folge sein.

Gezielte Patientenschulungen

Um die Krankheit in den Griff zu bekommen, ist eine intensive ärztliche Betreuung notwendig. Dafür eignen sich am besten Diabetologische Schwerpunktpraxen, deren Team in der Regel aus Diabetologen, Diabetesberatern und Ernährungswissenschaftlern besteht. Mittlerweile gibt es viele Medikamente und Behandlungsmethoden, mit denen der Blutzucker gut unter Kontrolle gebracht werden kann. Das ist aber nur bei rechtzeitiger Früherkennung möglich.

Das Infomobil

Das Diabetesmobil wird unterstützt von der Diabetologischen Schwerpunktpraxis Dr. Beck und der Sanofi-Aventis Pharma Deutschland. Die Aufklärungskampagne durch qualifizierte Ärzte soll den Menschen den Diabetes bewusster machen. Im Infomobil kann jeder Besucher testen, wie hoch sein persönliches Risiko ist, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Neben gezielten Befragungen werden auch verschiedene Untersuchungen wie beispielsweise Blutzucker- und Blutdruckmessungen angeboten. Außerdem liegt im Infomobil ausführliches Informationsmaterial  zum Thema aus.