A A A

Wie viele Mahlzeiten pro Tag?

Typ-2-Diabetes: Wie viele Mahlzeiten pro Tag?

Starkes Übergewicht kann die Entstehung einer Insulinresistenz fördern, die sich wiederum zu einem Typ-2-Diabetes fortentwickeln kann. Umgekehrt kann eine Senkung des Körpergewichts wesentlich dazu beitragen, dass ein bereits vorliegender Typ-2-Diabetes nicht weiter voranschreitet oder dass er sich sogar zurückbildet.

Eine aktuelle Studie deutet nun darauf hin, dass Typ-2-Diabetiker beim Abnehmen womöglich von zwei großen Mahlzeiten pro Tag mehr profitieren als von sechs kleineren, die über den Tag verteilt werden. Die interessante, aber sehr kleine Studie wurde der „Ärztezeitung“ zufolge von der Prager Diabetologin Dr. Hana Kahleova und ihrem Team durchgeführt. Die 54 teilnehmenden Personen waren alle Typ-2-Diabetiker und hatten einen Body-Mass-Index (BMI) von 27 bis 50 (Normalgewicht: bis BMI 25).

Während die eine Teilnehmer-Gruppe eine kalorienreduzierte Kost mit sechs Einheiten pro Tag zu sich nahm, erhielt die andere Gruppe die entsprechende Kalorienzufuhr verteilt auf lediglich zwei Mahlzeiten am Tag. Das Ergebnis: Sowohl das Körpergewicht als auch der Leberfettanteil sanken bei der Gruppe mit zwei Mahlzeiten pro Tag schneller, obwohl sie insgesamt nicht weniger Kalorien pro Tag zu sich nahm als die andere Gruppe.

Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl und der kurzen Dauer der Studie haben die Ergebnisse jedoch noch keine Beweiskraft. Aber sie sind ein Anstoß für weitere Forschungen, die Aufschluss darüber geben könnten, welche Mahlzeitenfrequenz eine vernünftige Gewichtsreduktion am sinnvollsten unterstützt.