A A A

News

News

„Obwohl ich auf die Ernährung achte und mich mehr bewege, nehme ich einfach nicht ab!“ – solche Sätze hören wir in unserer Praxis relativ häufig. Für Patientinnen und Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen abnehmen wollen und den gewünschten Gewichtsverlust nur schwer erreichen, lohnt es sich, die eigenen „Abnehmbremsen“ sehr genau zu identifizieren. 

22 | 09 | 2014

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden zu wenig Schilddrüsenhormone produziert und in den Blutkreislauf abgegeben. Besteht dieser Hormonmangel auf Dauer, zum Beispiel infolge einer operativen Entfernung von Schilddrüsengewebe, muss das Schilddrüsenhormon Thyroxin lebenslang in Tablettenform eingenommen werden. Die meisten Patienten tun das täglich jeweils am... 

15 | 09 | 2014

Angststörungen können die Lebensqualität erheblich einschränken: Häufig befinden sich die Betroffenen in einem Teufelskreis aus Angstsymptomen und einer Vermeidung von angstbesetzten Situationen, was die Angst nur noch steigert. Die gute Nachricht lautet: Ärzte und Psychotherapeuten können auf wirksame Behandlungsmethoden zurückgreifen, um das Leben der Betroffenen... 

09 | 09 | 2014

Der Gesundheit zuliebe sollte man mit Zucker sparsam umgehen: Denn eine langfristig zu zuckerhaltige Ernährung kann zu deutlichem Übergewicht und zu ernsthaften Erkrankungen führen, etwa zu Herz-Kreislauferkrankungen, zu Karies, aber auch zu Diabetes mellitus. Stellt sich die Frage: Sind natürliche Zucker-Alternativen wie Dicksaft und Sirup die gesündere Wahl? Oder... 

02 | 09 | 2014

Es ist ja allgemein bekannt, dass übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, hohes Übergewicht und eine ungesunde Ernährung alles Faktoren sind, die sich ungünstig auf die Lebenserwartung auswirken. Aber wie genau wirken sich diese Faktoren aus? Kann man das irgendwie beziffern? Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums liefern nun ganz konkrete Zahlen, die auf... 

25 | 08 | 2014

Die US-Arzneimittelzulassungsbehörde FDA hat im Juni für den amerikanischen Markt das inhalierbare Insulinpräparat Afrezza für die Therapie von Typ-1- und Typ-2-Diabetes bei Erwachsenen zugelassen. Das Insulinmittel in Pulverform wird über einen Inhalator von der Lunge aufgenommen und gelangt über die Lungenbläschen in den Blutkreislauf. Die blutzuckersenkende Wirkung... 

18 | 08 | 2014

Beim Typ-1-Diabetes werden aufgrund einer Autoimmunreaktion die insulinproduzierenden Beta-Zellen (β-Zellen) der Bauchspeicheldrüse zerstört. Die Folge ist ein Insulinmangel, der unbehandelt zu einem dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegel führt. 

13 | 08 | 2014

Es klingt unglaublich, aber möglicherweise können schon fünf bis zehn Minuten tägliches Joggen das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen verringern. Das jedenfalls stellen nun Forscher der Iowa State University in Aussicht, die in einer Studie festgestellt haben wollen, dass bereits ein geringes Maß an täglicher Bewegung Vorteile für die Gesundheit bietet. 

06 | 08 | 2014

Starkes Übergewicht kann die Entstehung einer Insulinresistenz fördern, die sich wiederum zu einem Typ-2-Diabetes fortentwickeln kann. Umgekehrt kann eine Senkung des Körpergewichts wesentlich dazu beitragen, dass ein bereits vorliegender Typ-2-Diabetes nicht weiter voranschreitet oder dass er sich sogar zurückbildet. 

28 | 07 | 2014

Chronisch erhöhte Blutzuckerwerte fördern die Entwicklung und Ausbreitung von Entzündungen im Körper. Deshalb besteht für Diabetiker mit einer schlecht ausbalancierten Blutzuckereinstellung permanent ein erhöhtes Risiko, Entzündungen zu entwickeln. Auch die Wundheilung verläuft bei stark schwankenden Zuckerwerten häufig deutlich schlechter. Die Folgen können... 

21 | 07 | 2014