A A A

News

News

Der sogenannte Body Mass Index (BMI) gibt eine erste Antwort auf die Frage: Wann gilt man als übergewichtig? Berechnet wird der individuelle BMI über die Formel „Körpergewicht geteilt durch die Körpergröße im Quadrat“. Jedoch ist der BMI nicht dazu geeignet, festzustellen, ob eine Person zu viel Bauchfett hat. Und Bauchfett gilt als wesentlicher Risikofaktor für die... 

27 | 10 | 2014

Noch immer wird der Typ-2-Diabetes gerne als „Erwachsenendiabetes“ oder gar als „Altersdiabetes“ bezeichnet. Fakt ist aber, dass auch immer mehr jüngere Menschen an dieser Diabetesform erkranken. Einer der Gründe: Einige Risiko-Faktoren für die Entstehung von Typ-2-Diabetes werden bereits im Kindesalter geschaffen. Die Ernährungsgewohnheiten beispielsweise spielen... 

20 | 10 | 2014

Druckfrisch für unsere Patientinnen und Patienten: Das neue Hormonexpert-Magazin Herbst 2014 liegt in unseren Praxen für Sie bereit. In der aktuellen Ausgabe behandeln wir eine Frage, die immer wieder kontrovers diskutiert wird: „Kann Übergewicht wegoperiert werden?“ 

13 | 10 | 2014

Am 11. Oktober findet im Klinikum Bayreuth der 8. Bayreuther Diabetestag statt. Wie schon im letzten Jahr ist Hormonexpert-Diabetologe Dr. Gerhard Eberlein als Referent zu hören. In seinem Vortrag um circa 10.30 Uhr erörtert er die Frage, ob die Insulinpumpe die beste Therapie-Option beim Typ-1-Diabetes darstellt. 

02 | 10 | 2014

Die Ständige Impfkommission des Robert Koch Instituts (STIKO) empfiehlt die jährliche Impfung gegen Grippe-Erkrankungen (Influenza) insbesondere für Menschen „mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens“. Zu diesen Grundleiden gehört auch eine Diabetes-Erkrankung. 

29 | 09 | 2014

„Obwohl ich auf die Ernährung achte und mich mehr bewege, nehme ich einfach nicht ab!“ – solche Sätze hören wir in unserer Praxis relativ häufig. Für Patientinnen und Patienten, die aus gesundheitlichen Gründen abnehmen wollen und den gewünschten Gewichtsverlust nur schwer erreichen, lohnt es sich, die eigenen „Abnehmbremsen“ sehr genau zu identifizieren. 

22 | 09 | 2014

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion werden zu wenig Schilddrüsenhormone produziert und in den Blutkreislauf abgegeben. Besteht dieser Hormonmangel auf Dauer, zum Beispiel infolge einer operativen Entfernung von Schilddrüsengewebe, muss das Schilddrüsenhormon Thyroxin lebenslang in Tablettenform eingenommen werden. Die meisten Patienten tun das täglich jeweils am... 

15 | 09 | 2014

Angststörungen können die Lebensqualität erheblich einschränken: Häufig befinden sich die Betroffenen in einem Teufelskreis aus Angstsymptomen und einer Vermeidung von angstbesetzten Situationen, was die Angst nur noch steigert. Die gute Nachricht lautet: Ärzte und Psychotherapeuten können auf wirksame Behandlungsmethoden zurückgreifen, um das Leben der Betroffenen... 

09 | 09 | 2014

Der Gesundheit zuliebe sollte man mit Zucker sparsam umgehen: Denn eine langfristig zu zuckerhaltige Ernährung kann zu deutlichem Übergewicht und zu ernsthaften Erkrankungen führen, etwa zu Herz-Kreislauferkrankungen, zu Karies, aber auch zu Diabetes mellitus. Stellt sich die Frage: Sind natürliche Zucker-Alternativen wie Dicksaft und Sirup die gesündere Wahl? Oder... 

02 | 09 | 2014

Es ist ja allgemein bekannt, dass übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, hohes Übergewicht und eine ungesunde Ernährung alles Faktoren sind, die sich ungünstig auf die Lebenserwartung auswirken. Aber wie genau wirken sich diese Faktoren aus? Kann man das irgendwie beziffern? Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums liefern nun ganz konkrete Zahlen, die auf... 

25 | 08 | 2014