Achtung!
Bitte beachten Sie unsere geänderten Öffnungszeiten für die Praxis in Bayreuth.
Telefon
Sprechzeiten

Diabetologische Fußambulanz

Das diabetische Fußsyndrom

Das diabetische Fußsyndrom ist ein komplexes Krankheitsbild. Es tritt meist durch eine Kombination von Folgeerkrankungen des Diabetes auf: Neben einer Neuropathie liegt oft auch eine Durchblutungsstörung im Bereich der Beinarterien vor.

Hormonexpert Diabetes – Fussambulanz
Gründliche Kontrollen und eine professionelle Wundbehandlung sorgen für gesunde Füße.

Durch die Kombination aus gestörter Sensibilität in den Füßen, trockener Haut und Veränderungen des Fußskeletts kommt es häufig zu offenen Geschwüren an den Füßen. Dann liegt das diabetische Fußsyndrom vor. Von selbst heilen die Geschwüre meist nicht wieder ab. Dadurch kommt es in Deutschland jedes Jahr zu etwa 30.000 Amputationen.

Deshalb ist es wichtig, bei Geschwüren am Fuß eine professionelle Wundbehandlung durchzuführen, damit sich die Haut wieder schließen kann. In unserer hauseigenen Fußambulanz bieten wir Ihnen diese Behandlung an.

Unsere Fußambulanz

Seit über 10 Jahren betreiben wir bei Hormonexpert eine spezialisierte diabetologische Fußambulanz. Diese wird von ärztlicher Seite von Susanne Eberlein betreut.

hormonexpert-diabetes-fussambulanz-susanne-eberlein
Susanne Eberlein ist Allgemeinärztin, Diabetologin und unsere Spezialistin für die Fußambulanz

In der Fußambulanz arbeiten wir leitliniengerecht und nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Therapie passen wir immer an das jeweilige Wundheilungsstadium an. Zu unseren Leistungen gehören:

  • Abtragen von abgestorbenem Gewebe
  • Entlastung von offenen Wunden durch Entlastungsschuhe
  • Einsatz von Antibiotika bei Infektionen
  • bei größeren Durchblutungsstörungen Mitbehandlung durch Radiologen und Gefäßchirurgen
  • moderne Wundauflagen

Vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Fußambulanz. Wir freuen uns darauf, Sie zu behandeln.

Ausgebildete Podologinnen sind die passenden Fachkräfte für die Fußpflege bei Diabetes. 

Verletzungen vermeiden

Wenn bereits eine Neuropathie besteht, haben Patienten oft kein Gefühl oder Schmerzempfinden mehr in den Füßen. Verletzungen bleiben dadurch oft unbemerkt und können zu Infektionen führen. Deshalb ist es wichtig, im Alltag diese Regeln einzuhalten:

  • kein Barfußlaufen in der Natur
  • keine scharfen und metallischen Werkzeuge zur Fußpflege verwenden
  • keine regelmäßigen Fußbäder
  • Fußpflege nur bei ausgebildeten Podologen
  • keine zu engen Schuhe tragen

Ein Großteil der offenen Geschwüre am Fuß entstehen noch immer durch falsches Schuhwerk. Deshalb ist es sinnvoll, sich beim Schuhkauf vom Orthopädieschumacher beraten zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Turnstunde für fitte Füße

Unsere Füße tragen uns durchs…

Mehr erfahren

Einstichstellen richtig pflegen

Gereizte Einstichstellen sind ein Problem,…

Mehr erfahren

Unsere Ärztinnen und Ärzte

Susanne Eberlein

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Diabetologin DDG,…

Mehr erfahren

Dipl.-Med. Iris Seilkopf

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur

Mehr erfahren

Dr. med. Gerhard Eberlein

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologe…

Mehr erfahren

MUDr. Lucia Kočišová

Fachärztin für Innere Medizin, Endokrinologie…

Mehr erfahren

Dr. med. Peter Pietschmann

Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologe DDG,…

Mehr erfahren

Dr. med. Stephan Beck

Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetologe DDG…

Mehr erfahren
Hormonexpert-Footer-Mobile-822x190px
Hormonexpert-Footer-Desktop-1920x123px
Telefon
Öffnungszeiten