A A A

Wenn sich das Übergewicht hartnäckig hält

Abnehmen unter Betreuung

Für an starkem Übergewicht Leidende ist das Abnehmen oft schwierig. Es ist wichtig, den kompletten Lebensstil dauerhaft zu ändern. Abnehmen unter Betreuung kann helfen, bei manchen Erkrankten ist auch eine Operation nötig.

Viele Übergewichtige wollen nicht nur deshalb abnehmen, weil Dicksein nicht zum aktuellen Schlankheitsideal passt. Sie wollen auch abnehmen, weil es für den Körper und die Gesundheit besser ist.

Durch Fettleibigkeit können Bluthochdruck und Diabetes gefördert, das Herz und die Gefäße geschädigt und das Krebsrisiko erhöht werden. Auch die soziale Komponente kann zum Problem werden, wenn sehr Dicke arbeitsunfähig und privat isoliert sind.

Ein erster und wichtiger Schritt zur Besserung ist hier bereits die Ernährungsumstellung in Kombination mit mehr Bewegung und Sport. Hat man sich lange Jahre falsch ernährt und kaum Sport getrieben, ist diese Umstellung allerdings nicht einfach. Vielen Übergewichtigen gelingt das Abnehmen alleine gar nicht, andere kämpfen mit dem Jojo-Effekt.

Zu unterscheiden ist zwischen dicken und fettleibigen Menschen. Ärzte bezeichnen Personen ab einem Body-Mass-Index (BMI) von 30 als adipös (fettleibig). Ab einem BMI von 40 sprechen sie von krankhafter Adipositas. Der BMI wird berechnet aus dem Körpergewicht geteilt durch die Körpergröße zum Quadrat (kg/m2).

Beim Abnehmen können betreute Langzeitprogramme helfen. Ursachenforschung kann ein Bestandteil sein: Warum habe ich jahrelang zu viel gegessen? Stress oder psychische Probleme können Mitgründe für die Adipositas sein, „Frustessen“ schlägt sich nieder in „Kummerspeck“. Zu Langzeitprogrammen kann Psychotherapie gehören, neben einem Bewegungsplan und der Ernährungsschulung.

Wichtig ist, dass adipöse Menschen sich genug Zeit zum dauerhaften Abnehmen einräumen. Radikaldiäten sind nicht gesund und enden meist im Jojo-Effekt. Die Umstellung zu gesunder Ernährung und mehr Bewegung und Sport hingegen sichern einen langanhaltenden Abnehmerfolg.

Für extrem Übergewichtige kann über eine stationäre Reha nachgedacht werden. Angepasst an ihre medizinischen und psychischen Probleme können sie hier fern vom Alltag abnehmen. Adipositaszentren sind eingestellt auf die besonderen Gegebenheiten bei Übergewichtigen. So sind beispielsweise höhenverstellbare Duschwannen, Betten mit Patientenliftern oder extrabreite Rollstühle vorhanden. Zudem werden hier individuell angepasste Trainingspläne erarbeitet.